Home

Die fabelhafte 3

verzapft

vergeigt und

rausposaunt

 

Deutscher Wortwitz trifft

auf ungarische Melancholie

 

Wir stellen vor: "Die Fabelhafte 3", Musik und Text im fröhlichen Zwiegespräch über den Ernst des Lebens.

Bettina Bremers lapidar-poetische Verarbeitungen der oft bitteren Wahrheiten des Daseins kombinieren wunderbar mit der eigentümlich wehmütigen und zugleich trotzigen Kraft der Musik Ungarns und der Roma, gespielt und gesungen von Anti von Klewitz und Sander Hoving. Hier und dort schleicht sich auch mal ein swing-standard oder eine bekannte Musical-Melodie in den thematischen Kontext ein, gewissermassen zur Auflockerung, und die sporadische und spontane Miteinbeziehung des Publikums, welches bei den ersten Auftritten so zahlreich erschien, dass die späten Gäste nur noch auf dem Fussboden Platz fanden, sorgt für überraschende Wendungen, die kein Konzert dem anderen gleichen lassen.

 

Anti von Klewitz

Anti von Klewitz

Geige, Bass, Gesang

Bettina Bremer

Bettina Bremer

Texte und Gedichte

Nächster Auftritt:

Homeyers Hof

1. Mai 2018, 12 und 16 Uhr

Frielinger Str. 12, Garbsen

Tel: 05131-465107

Eintritt frei.

www.homeyers-hof.de

 

 

-->
Sander Hoving

Sander Hoving

Geige, Bratsche

Das Huhn

 

Ein Huhn entfloh dem Massenstall

und nahm sich vor, in jedem Fall

erlebten Grausamkeiten

ein Ende zu bereiten.

 

Es sprach zu sich: “Ich bin nicht doof,

ich such mir einen Biohof!

Dort lebe ich dann artgerecht.

Ein Hahn dazu? Das wär nicht schlecht.“

 

So dachte es im Weitergehn,

hat einen Laster übersehn.

Der hat das Huhn glatt überrollt.

Bestimmt hat er es nicht gewollt,

der Fahrer, der in Eile war,

zu holen jene Hühnerschar

aus schon genanntem Massenstall,

um diese dann in jedem Fall

dem Schlachten zuzuführen.

 

Das Huhn tat’s nicht berühren.

Es lag ganz still am Straßenrand,

die Freiheit war ihm nun bekannt.

Zwar nur ganz kurz, doch intensiv.

Es lächelte, als wenn es schlief.

 

Bettina Bremer

 

Ungarischer Tanz aus Lörinvreve

Copyright © All Rights Reserved